Bärenklasse 3b

Drucken

Hallo,
Wir sind die Bärenklasse 3b.

Unsere Klasse hat 26 Kinder. Es sind 10 Jungs und 16 Mädchen.

Wir haben im 3. Schuljahr eine neue Klassenlehrerin bekommen. Sie heißt Frau Kulozik. Frau Kulozik ist sehr nett. Alle Kinder aus der Klasse sind sehr nett und hilfsbereit.

Unser Klassenraum ist sehr schön. Freitags setzen wir uns in einen Kreis. Dort erzählen wir von unseren Streiten und versuchen, den Streit zu lösen. Montags setzen wir uns auch in einen Kreis. Frau Kulozik reicht immer einen Stein herum. Der, der den Stein hat, darf von seinem Wochenende erzählen. Dann fängt der Unterricht an.

In Mathe lernen wir, wie wir Millimeter in Zentimeter umwandeln.


Die folgenden Texte haben wir selbst am Computer geschrieben.

von Clara und Hala


Willkommen und Abschied

Hallo, ich bin Sabine.

Wir haben seit Februar eine neue Schulleiterin. Die neue Schulleiterin Sabine Hammerschmidt hat die ganze Schule begrüßt und wir haben das Lied „Guten Morgen, guten Morgen sagt der Himmel zu dir“ für sie gesungen. Alle Schulklassen haben sich vorgestellt und ihr Klassenlied gesungen.

Wir haben unsere alte Schulleiterin verabschiedet. Jede Klasse hat etwas vorgeführt. Die Bärenklasse hatte 3 Gedichte vorgetragen. 2 Gedichte für Frau Schiefer haben wir selbst gemacht, das 3. Gedicht hieß „Liebhaber der Arbeit“.

Wir haben alle zusammen eine Blumenspirale gemacht, da ist Frau Schiefer durchgegangen. Und dann sind wir in einen Kreis gegangen und wir haben die Blumen Frau Schiefer gegeben.

Die Abschiedsfeier war ein richtiger Erfolg.


Deutschunterricht

Wie in jeder Schule haben wir Deutschunterricht.

In Deutsch arbeiten wir im Moment mit dem Lesetagebuch. Bei dem Lesetagebuch nimmt sich jeder ein Buch und liest darin. Dann hat jeder ein Heft, dazu gibt es 14 Fragen und Arbeitsanweisungen. Man darf sich die Aufgaben aussuchen und muss die Fragen beantworten.

Wir machen aber auch in Deutsch Partnerarbeit. Da nimmt einer eine Wortkarte und der Andere muss bestimmen, ob es ein Nomen, Verb, Adjektiv oder Sonstiges Ist. Wenn der andere es richtig hat, muss man das Wort oder den Satz aufschreiben. Unter dem Wort ist nämlich ein Satz. Das war unser Text von Mathis und Adrian. Tschüs.


Mathemuseum

Hallo,
ich schreibe übers Mathemuseum. Mathemuseum haben wir mittwochs immer in der 5. Stunde im Musikraum. Von jeder 3. Klasse dürfen 5 Kinder in Mathemuseum. Frau Wrede ist unsere Lehrerin. Sie ist sehr nett und hilft uns auch. Es gibt verschiedenen Themen, z. B. Die Geschichte der Null, Dreieckszahlen, Dürer-Quadrate, Vierfarbenproblem, Adam Ries: Rechenbrett, Otto-Zahlen, Vigenère-Quadrat und viele mehr. Man findet sich in Dreier- oder Zweiergruppen. Es ist eine Knobelstunde. Uns macht es viel SPAß!!!

von Sarah

Kinderkonferenz

Hallo,
wir sind Miriam und Kai. Wir wollen euch über die Kinderkonferenz erzählen!
Ab dem 2. Schuljahr werden zwei Klassensprecher gewählt.

Diese beiden Kinder gehen jeden zweiten Mittwoch in den Ruheraum, wo die Kinderkonferenz ist. Die Klassensprecher reden in der Kinderkonferenz über Probleme, Sachen, die sie an der Schule ändern wollen und helfen Kindern, die unter Armut leiden. Im Moment machen wir an einem Wettbewerb mit.
Der Wettbewerb heißt „Toiletten machen Schule!“ Der Wettbewerb ist über verschmutzte Toiletten und wie wir unser Problem lösen.

Noch mehr zu dem Wettbewerb auf www.germantoilet.de


OGS und Mittagsbetreuung

Hallo, wir sind Zoe und Clara Steffen.
Es gibt in unserer Schule eine OGS und eine Mittagsbetreuung. Die Mittagsbetreuung geht bis halb zwei. Wenn es dann gongt, gehen die Kinder, die in der Mittagsbetreuung sind, nach Hause. Die OGS hat verschiedene Abholzeiten. Die Erst- und Zweitklässler können um 2 Uhr abgeholt werden und die Dritt- und Viertklässler müssen bis halb fünf abgeholt sein, manchmal aber auch bis 4 Uhr abgeholt sein.

n der OGS gibt es auch eine Mensa, in der es immer was anderes zu essen gibt. Es gibt manchmal Nachtisch. Das Essen ist sehr lecker. Es gibt zwei Gruppen .Eine Gruppe ist die blaue Gruppe und die andere Gruppe ist die rote Gruppe. Die Kinder, die essen gehen, gehen auch in die Lernzeit. In der Lernzeit macht man Hausaufgaben und in der Lernzeit hat man auch Betreuung. Nach der Lernzeit hat man OGS und man muss die Schilder umhängen, damit die Betreuer wissen, wo man ist. Es gibt Schilder für Schulhof, rote Gruppe, blaue Gruppe, Kurs, Werkraum, Lernzeit.

Tschüs

von Clara und Zoe

Streitschlichterausbildung

Hallo, um ein Streitschlichter zu werden, muss man eine Ausbildung dazu machen. Davor aber muss man ausgewählt werden. Als nächstes lernt man alle fünf Schritte. Unsere Ausbilderin heißt Frau Franzen. Ein Streitschlichter sollte, wenn er einen Streit klärt, höflich sein. Wenn ihr einen Streit habt, wendet ihr euch an uns. Ihr könnt uns an einer roten Kappe mit einer Brücke drauf erkennen. Tschüss bis bald.

von Amadeus

Copyright 2012 3b - Bären.
Templates Joomla 1.7 by Wordpress themes free